Fit im Urlaub | Zurück in den Sport!

Hallo Poderosas! Wer von euch kennt es nicht? Man ist fleißig beim Trainieren, die Traumfigur ist zum greifen nah und wooppsss, kommt man aus der Routine raus. Meistens ist der Urlaub oder der Klausurstress dazwischen gekommen und man fühlt sich verloren. Zumindest ist es bei mir so, dass ich nach 2 Wochen „Sportpause“, komplett vom Training weg komme. Nach diesen 2 Wochen fühle ich mich unmotiviert, schwach und die Ernährung läuft schon lange nicht mehr, wie sie sein sollte. Die Schwierigkeit liegt daran, wieder in diese Routine reinzukommen. Doch mit ein paar Tipps, seid ihr ganz schnell wieder drinnen.

Tipp #1 Ernährung 
1-2 Wochen ohne Sport ist akzeptabel solange die Ernährung in Ordnung ist. Viele denken sie verlieren ihre Muskeln oder nehmen sofort zu, wenn sie mal eine Pause machen. Doch sind wir froh, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. Denn wenn ihr auf eure Ernährung achtet, werdet ihr weder sofort Muskeln verlieren, noch zunehmen. Natürlich gilt das nicht für einen Bodybuilder oder jemand, der die Masse halten muss. Also kein Grund zur Sorge, wenn ihr euch weiterhin euerem Ziel entsprechend ernährt.

Tipp #2 Improvisieren
Falls ihr im Urlaub seid und eure Unterkunft kein Gym zur Verfügung hat, ist das keine Ausrede. Ihr könnt euer Workout meistens improvisieren, in dem ihr, zum Beispiel, eine schwere Wasserflasche als Gewicht nehmt und schon könnt ihr Rücken, Arme und Po trainieren. Für Cardio ist der Strand am besten geeignet oder der Park in der Stadt.

Tipp #3 Instagram & Youtube
Für mich sind Instagram und Youtube die Motivationsquelle Nummer 1! Ich folge sehr vielen Fitnessprofilen und Fitnessgirls, um mich täglich zu motivieren. Vor allem im Urlaub schaue ich mir gerne Fitnessbilder an, bis ich ein schlechtes Gewissen habe, um nach dem Urlaub sofort wieder anzufangen. Ich weiß noch als ich in London war und mitten in der Nacht Fitnessvideos anschaute, bis meine Freundin sagte ich spinne 😀 Aber glaubt mir, es funktioniert!

Tipp #4 Vorher/Nachher Bild 
Ein weiterer Tipp ist es, vor dem Urlaub ein Bild von sich zu machen. Am besten in Bikini, damit man die Figur auch wirklich sieht. Nicht schummeln! Somit könnt ihr nach dem Urlaub wieder ein Bild machen und dies mit dem ersten Bild vergleichen. Falls sich etwas verändert hat, wisst ihr sofort was zu machen ist.

Tipp #5 Ruhe bewahren
Nach ein paar Wochen Pause kann es passieren, dass man ins Gym geht und man mit den Gewichten runter gehen muss oder man läuft weniger weit und langsamer als zuvor. Doch hier heißt es Ruhe bewahren und langsam wieder aufsteigen. Nach ein paar Mal Training, seid ihr wieder da wo ihr aufgehört habt! Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, am Anfang war ich immer sehr enttäuscht, doch jetzt weiß ich was zu tun ist.

Das waren 5 Tipps, wie ihr euch im Urlaub fit halten könnt und wie ihr wieder mit voller Motivation ins Training kommt. Jeder hat natürlich andere Präferenzen und soll natürlich respektiert werden. Ich möchte euch nochmal daran erinnern, dass egal wie ihr seid, ihr auf eure Art und Weise wunderschön seid und lasst euch von nichts und niemanden was Unsinniges einreden.

DSC_6553

DSC_6762

DSC_6698

In diesem Sinne wünsche ich jedem viel Spaß und Erfolg bei allem was ihr macht!

„Don’t stop when you are tired. Stop when you are done.“ – unknown

XOXO Luana 

14 Kommentare zu „Fit im Urlaub | Zurück in den Sport!

  1. Ich liebe deine Sport-Leggins! Das Muster ist super schön 🙂
    Und auch deine Tipps finde ich sehr hilfreich, eine Sache fehlt mir persönlich allerdings noch und die ist einfach aktiv zu sein. Man muss nicht immer Sport machen, wenn man etwas auf die Ernährung achtet (wie du schon sagst) und z.B. einfach ein paar Runden schwimmt, bei einer Stadtbesichtigung viel läuft usw. ist das auch vollkommen ausreichend 🙂

    Liebe Grüße ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr cooler und hilfreicher Beitrag:))
    Ich bin sehr froh, dass ich so motiviert und diszipliniert bin und so immer am Sport dran bleibe. Ich gehe seit September 2016 3x in der Woche ins Fitnessstudio und hab bisher (außer als ich krank war) nie eine Ausrede gefunden, haha:)

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag<3
    Carolin von http://WWW.CARISITY.COM

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich danke!! 🙂
      Ich gehe seid 2 Jahren regelmäßig ins Gym und möchte am liebsten auch keine Trainingseinheiten verpassen!

      XOXO Luana

      Gefällt mir

  3. Oh ja, ich kann das momentan nur zu gut nachvollziehen, da ich zur Zeit nicht viel Sport machen darf, maximal ein bisschen Yoga, merke ich sofort, wie sehr die Kondition gleich nachlässt. Zum Glück achte ich sowieso immer auf meine Ernährung, das hilft wirklich ungemein. Tolle Tipps liebe Luana, wirklich hilfreich, wenn es mal nicht so geht, wie man will. Ich wünsche dir eine ganz fantastischen neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir liebe Mirli! Dein Body ist sowieso Top, also nur keine Sorgen 🙂
      Ernährung ist immerhin das schwierigste und du hast es eh im Griff!

      XOXO Luana

      Gefällt mir

  4. Nach dem Urlaub einfach weiter machen wie zuvor. Man muss nicht immer sportlich sein, auch im Urlaub nicht 😀 Aber ja ich kenne das auch! Jeder von uns… Nur nicht den Mut verlieren, einfach weitermachen und sich davon nicht runter ziehen lassen ❤

    loewenherzvegan.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sophie,
      wenn du wirklich was willst, dann wirst du bestimmt einen Weg finden 🙂 Schließlich ist ein Home-Workout schnell gemacht oder wer weiß, vielleicht findest du auf deine Reise eine tolle Möglichkeit, wo du dich sportlich betätigen kannst!
      Surfen klingt ja richtig toll und davon bekommt man sicher auch einen tollen Body 🙂

      XOXO Luana

      Gefällt 1 Person

      1. Vielen Dank, ich denke auch, dass es machbar ist. Ich denke ich werde morgens am Strand laufen gehen, nur habe ich etwas Angst in Touri Fallen zu tappen, immerhin sind manche Menschen in Malaysia, Thailand etc. etwas konservativer und eigentlich möchte ich nicht unangenehm auffallen, wenn ich in meinen Lauf-Shorts da herumrenne… Aber ich denke ich werde mich einfach mit den Locals unterhalten und nachfragen. „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ 🙂
        Liebe Grüße
        Sophie

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s