The Ultimate Guide to become a positiv person!

Hallo Poderosas! In diesem Post geht es, wie der Titel schon sagt, um positives Denken. Meiner Meinung nach, ist eine positive Einstellung, das A und O für ein erfolgreiches und zufriedenes Leben. Wer sich schon mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinandergesetzt hat, weiß, welche unglaublichen Auswirkungen eine positive Einstellung auf unser Leben haben kann. Positives Denken beginnt im Kopf, jedoch spielt unser Kopf meistens gegen uns und erschwert uns so einiges. Negative Erfahrungen, können auch eine Blockade sein und zu einer negativen Einstellung führen. Ich werde mit euch hier meine besten Gewohnheiten teilen, die mir besonders helfen positiv durchs Leben zu gehen. Wenn ihr euch diese Tipps zu Gewohnheiten macht, dann müsst ihr euch keine Gedanken darüber machen, wie ihr positiv denken könnt!

  1. Positives Denken ist keine Einrede
    Viele Menschen verwechseln eine positive Einstellung mit einer positiven Einrede. Ich möchte nicht behaupten, dass es Blödsinn ist, sich was Positives einzureden, aber sich was einreden ist keine permanente Einstellung. Es kann dir vielleicht in dem Moment helfen, doch es heißt noch lange nicht, dass du das Leben positiv siehst. Diesen Fehler habe ich Jahre lang gemacht und irgendwann wunderte ich mich, warum ich nicht immer eine positive Person sein konnte.
  1. Umgebe dich mit positiven Menschen
    Dein Umfeld hat einen gewaltigen Einfluss auf dich, ob du glaubst oder nicht! Konzertiere dich mal auf die 5 Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst. Wie sind ihre Einstellungen? Positiv oder negativ? Egal, ob es jemand aus deiner Familie ist, oder aus deinem Freundeskreis, wenn diese Menschen negativ sind, dann bist wahrscheinlich auch negativ. Deshalb solltest du dich von diesen Menschen distanzieren, auch wenn es schwierig ist, lässt es sich nicht vermeiden, denn du solltest stets drauf achten, ihre Einstellung nicht zu übernehmen. Eine negative Person, saugt nur deine Energie auf und lässt alles schlecht wirken.
  1. Negative Gedanken erkennen
    Genau, wie du negative Menschen erkennen sollst, so sollst du auch deine negativen Gedanken erkennen. Somit kannst du diese Gedanken hoffentlich schnell stoppen und kannst dich wieder auf das Positive konzentrieren.
  1. Anderen helfen und loben
    „What comes around goes around“, sprich, wenn du was Gutes tust, wird auch Gutes zu dir kommen und das kann so einfach sein! Wenn du jemanden hilfst, wirst du das nächste Mal auch Hilfe bekommen und das Ganze wirkt positiv auf dein Leben. Ich z.B. mache ständig Komplimente. Ein nettes Wort kann so viel bewirken! Sag mal einer Person, wie gut sie riecht, oder wie toll das Outfit, oder Make-Up von der Person ist. Diese Person wird bestimmt strahlen vor Freude und dir auch was Nettes sagen, also nur keine Angst!
  1. Dankbarkeitstagebuch
    Wenn du dir bewusst bist, für was du dankbar bist, dann werden positive Energien ins Universum geschickt und du wirst von mehr Positivität begrüßt werden. Die Anleitung für ein Dankbarkeitstagebuch und weitere Informationen dazu findest du hier.
  1. Selbstpflege
    Ein gepflegtes Erscheinungsbild wirkt auch positiv für dich und für die Außenwelt! Du musst nicht die Schönste sein, um positiv sein zu können, aber wenn du mit dir selbst zufrieden bist und dich wohlfühlst, hast du automatisch eine andere Einstellung. Reminder: Vergiss nicht auch dein Inneres zu pflegen!
  1. Schlechte Nachrichten wegschalten
    Nicht nur Menschen können uns beeinflussen, sondern auch die Medien. Radio, Fernseher und Zeitungen sind voll mit negativen Nachrichten. Deshalb vermeide ich so oft wie möglich solche Berichte.

Das waren meine 7 Tipps, wie du zu einem positiven Menschen wirst, ohne viel machen zu müssen. Zum Schluss möchte ich euch noch sagen, dass wir Menschen das fühlen worauf wir uns konzentrieren. Du kannst selbst bestimmen wo deine Energie hingehen soll! Eine positive Einstellung ist in vielen Hinsichten sehr hilfreich und wird dich bestimmt dahin bringen, wo du mal sein willst.

positives denken 2

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ – Johann Wolfgang von Goethe

XOXO Luana

12 Kommentare zu „The Ultimate Guide to become a positiv person!

  1. Das ist wirklich ein ganz toller Beitrag den sich sehr viele durchlesen sollten. 😀
    Ich habe mich in letzter Zeit auch von eingen Menschen distanziert die mich immer wieder mit ihrer schlechten Laune runter gezogen haben und seither geht es mir persönlich auch viel besser. 🙂
    Das mit dem Dankbarkeitstagebuch finde ich besonders interessant, danke für den tollen Tipp. 🙂
    Liebste Grüße Tamara

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank meine liebe Tamara!
      Habe mich auch vor kurzem von negativen Menschen distanziert und es hat sich auch positiv auf mein Leben ausgewirkt 🙂
      Ein Dankbarkeitstagebuch ist wirklich etwas ganz Tolles!

      XOXO Luana

      Gefällt mir

  2. Liebe Luana, ein wirklich großartiger Beitrag, den ich nur Punkt für Punkt unterschreiben kann. Wie wichtig positive Gedanken sind, kann gerade ich momentan absolut bestätigen und was für Auswirkungen das Gegenteil haben kann ebenso. Ich arbeite sehr daran, alles Negative aus meinem Kopf zu verbannen, es macht nur krank und das wortwörtlich. Das ist bestimmt eine große Hilfe für viele, vielen Dank für diese tollen Tipps, fühl dich ganz lieb umarmt, allerliebste Grüße, x S.Mirli1
    http://www.mirlime.com

    Gefällt 1 Person

    1. Es freut mich, dass dir diese Tipps gefallen! Du bist für mich definitiv eine sehr inspirierende Person, von der man viel lernen kann.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und fühl dich auch umarmt!

      XOXO Luana

      Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank für diesen wundervollen Beitrag. Jeder hat manchmal ein tief in dem leider alles negativ ist. Das Problem ist nur, dass man schwer wieder rauskommt. Dann kommt dien Post genau richtig.
    Doch auch generell sehen wir viel zu oft das schlechte statt das Gute 😉
    In diesem Sinne: Vielen Dank!
    Hab einen super guten Start ins Wochenende,
    Liebste Grüße,
    Sassi

    Gefällt 1 Person

    1. Eine Tiefphase gehört im Leben einfach dazu, man muss es nur schaffen wieder herauszukommen und da hilft es besonders, sich mit vielen positiven Menschen und Dingen zu umgeben.
      Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende!

      XOXO Luana

      Gefällt 1 Person

  4. Ein ganz wundervoll Beitrag meine liebe Luana!
    Ich versuche auch jeden Tag positiv zu sein. Manchmal gelingt es mir gut, manchmal nur mäßig. Ich finde es unglaublich wichtig zu versuchen mit sich im Reinen zu sein und Zufriedenheit auszustrahlen. Jemanden der positiv und freundlich ist, hat man gerne um sich. Es ist stets eine Freude diese Menschen um sich zu haben. Dabei merkt man relativ schnell, ob es eine wirklich Aura ist oder nur ein eine aufgesetzte Fassade!
    Ich habe auch vor einiger Zeit damit angefangen mich von Menschen, die zu negativ sind zu trennen oder zu distanzieren und es geht mir viel besser damit!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Rebecca,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Mit sich im Reinen zu sein ist das allerwichtigste. Wenn man sich selbst belügt oder sich hasst, dann wird man im Leben nicht weit kommen..
      Freunde kann man schließlich aussuchen, also sollte man mit der Auswahl ganz vorsichtig sein 🙂 Freut mich zu hören, dass es dir so besser geht.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

      XOXO Luana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s