Venice for One Day!

Hallo Poderosas! Wie ihr mich mittlerweile schon kennt, bin ich ein spontaner Mensch und reise sehr gerne. Genau diese Eigenschaften sind dafür verantwortlich, dass ich ständig unterwegs bin. Oft verschlägt es mich, ohne große Pläne und Vorbereitung, nach coolen Orten auf der Welt. Diesmal war ich nicht mehr darauf eingestellt, in den Sommerferien noch irgendwohin zu fahren. Meine Gedanken waren bereits schon in der Schule, die nächste Woche beginnen wird und dem entsprechend habe ich mich langsam vorbereitet. Doch wie es bei mir oft mal passiert, schrieb mir eine Freundin, ob ich mit ihr für 4 Tage nach Italien fahren möchte. Ich sagte sofort zu und in Nullkommanichts waren wir schon in einer kleinen Stadt namens Caorle. Caorle liegt mit dem Bus 2 Stunden, von Venedig entfernt und deshalb entschieden wir uns, am 3. Tag dorthin zu fahren.

Venedig

Ehrlich gesagt, war Venedig noch nie ein Traumziel von mir. Ich weiß noch, als vor ein paar Jahren meine Mutter nach Venedig gefahren ist und ich nicht mit wollte, weil diese Stadt für mich nicht interessant klang. Doch diesmal war die Neugier ziemlich groß und die Entfernung war klein. Nach 2 Stunden Fahrt, waren wir noch ziemlich schläfrig, aber motiviert die Stadt zu erkunden.

Venice

Mein erster Eindruck war nicht so schön, aber das lag daran, dass wir noch ziemlich außerhalb waren. Ich dachte mir nur, „das ist Venedig, von dem alle reden?“. Hahaha ich war echt enttäuscht. Doch je näher wir an den San Marco Platz kamen, desto schöner wurde die Stadt. Nach langem Gehen, war es so weit und ich strahlte vor Begeisterung. Die engen Gassen, die schönen Cafés und der Flair, haben es mir richtig angetan. Dazu hatten wir auch noch schönes Wetter und die Temperatur war traumhaft.

Venice

Das einzige Negative waren die Menschenmassen. Die wichtigsten Plätze sind teilweise so überfüllt, dass man da nur weg will. Warteschlangen ohne Ende, deshalb waren wir auch nirgendwo drinnen. Ruhe findet man entlang der engen Gassen. Dort ist es wahnsinnig ruhig und teilweise auch kühl. Von Brücke zu Brücke kann man in Venedig so einiges entdecken. Zum Essen geht man am besten dahin, wo keine Menschen sind. Da ist es am ruhigsten und am billigsten, das Personal freundlich und das Essen gut.

Venice

Venedig hat definitiv einen Charme, wie keine andere Stadt und ist meiner Meinung nach sehenswert (obwohl Venedig, wie gesagt, noch nie ein Reiseziel für mich gewesen ist). Wir hatten wahnsinnig viel Spaß und haben unseren Tagestrip auf jeden Fall genossen!

Wart ihr schon mal in Venedig? Was würdet ihr empfehlen? Wie war euer Eindruck?

“Better to see something once, than hear about it a thousand times.“ – unknown

XOXO Luana

8 Kommentare zu „Venice for One Day!

    1. Hallo Alexa,
      es freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt!
      Leider bin ich nicht mit den Gondeln gefahren, dass müsste ich bei einem 2. Besuch unbedingt nachholen.

      XOXO Luana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s