Monthly Review January #1

Hallo Poderosas! Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen nach jedem Monat ein “Review“ zu schreiben, über das vergangene Monat. Diese Serie von Posts möchte ich nützen, um das Monat zu reflektieren damit ihr einen Überblick bekommt was in meinem Leben abgeht und für mich als eine Art „Tagebuch“, somit habe ich am Ende des Jahres 12 Zusammenfassungen von dem was ich erlebt habe.

Was ich erlebt/unternommen habe:
Am aller ersten Tag vom Jahr war ich mit meinem Freund in Kitzbühel, um die jährlichen Feuerwerke zu bewundern, denn wie jedes Jahr gibt es in Kitzbühel ein großes Feuerwerks Spektakel der nicht am 31.12 stattfindet, sondern am 01.01.

IMG_1077Ich war ein paar Mal Skifahren, denn für mich gibt es nichts schöneres als bei einen sonnigen Tag auf den Bergen zu sein.IMG_1288Da wir kurz vor den Semesterferien sind, habe ich in der Schule wiedermal viel Stress gehabt und ich war nicht so viel unterwegs 😦 Dafür durfte ich letztes Wochenende nach München fahren, wo ich mir die LMU angeschaut habe. Ich war ziemlich erstaunt und begeistert.4986F3D8-CC5B-4F66-BA78-48AD814242C1

Was ich gegessen habe:
Ich muss leider zugeben, dass ich diesen Monat überhaupt nicht auf meine Ernährung geachtet habe, deshalb habe ich mir so einiges gegönnt, wenn ich in einem Restaurant essen gegangen bin. Ein Fakt über mich, den viele von euch wahrscheinlich nicht wissen ist, dass ich Sushi über alles liebe und dementsprechend wirklich fast jeden Freitag Sushi essen gehe. Natürlich gehört eine Abwechslung dazu und diese sind meine Lieblingsgerichte gewesen.IMG_1235IMG_1237IMG_1115IMG_1279

Was ich gelernt habe:
In diesem Monat habe ich gelernt, dass gewisse Situationen manchmal ganz anders kommen als wie geplant. Ich persönlich plane alles im Voraus, schließlich habe ich momentan nur sehr wenig Zeit und es ist mir in letzter Zeit oft passiert, dass Sachen anders gekommen sind als wie geplant und somit habe ich gelernt dies zu akzeptieren und mit den Situationen umzugehen. (Es ist immer noch nicht leicht aber ich bemühe mich)

Ich habe auch gelernt, dass man im Streit keine Entscheidungen treffen soll, da man in dem Moment keinen klaren Kopf hat. Am besten ist es, wenn man Ruhe bewahrt, ausredet und verzeiht.

Posts des Monats:
Ich weiß es ist einfach traurig zu sehen, dass ich in den letzten Monaten nicht so viel Content für euch gebracht habe, wenn ich es sehe bin ich einfach nur enttäuscht von mir selbst, doch ich bin in letzter Zeit einfach nur überfordert. Ich stehe um 6:30 auf und komme total fertig um 18:30 Heim, gehe ins Gym, koche, dusche, lerne und gehe schlafen. So sieht mein Plan unter der Woche aus, da habe ich weder Zeit zum shooten oder schreiben und nein es ist keine Ausrede. Somit muss ich alles auf’s Wochenende verschieben, wo ich noch Zeit mit meinem Freund verbringen möchte. Mir fehlt die Luft zum Atmen. Nun aber genug herumgesumst, immerhin habe ich geschafft 3 Posts zu veröffentlichen 🙂

Vorschau:
Semesterferien + Valentinstag stehen an, sprich vielleicht geht sich der ein oder andere Ausflug aus und mal sehen wie mein Freund und ich dieses Jahr den Valentinstag zelebrieren werden. 2 Geburtstage stehen auch noch an und die Jungs können sich auf jeden Fall auf weitere Posts von „der Boyfriend“ freuen!

Wie war euer Monat? Welche Pläne habt ihr?

„All life is an experiment. The more experiments you make the better.“ – Ralph Waldo Emerson

XOXO Luana

 

 

8 Kommentare zu „Monthly Review January #1

  1. Liebe Luana, ich LIIIIIEBE solche Monatsrückblicke, es ist einfach schön, seinen Monat nochmal Revue passieren zu lassen UND wenn man kann sich so schön inspirieren lassen. Ich. muss heuer mit Schifahren leider aussetzen und das tut richtig weh, ich liebe nichts mehr im Winter, aber die nächste Saison wird dafür doppelt und dreifach genutzt und ich habe gerade soooo Lust auf Germknödel und Kaiserschmarren, DAS werde ich eiligst nachholen. Ich wünsche dir einen ganz fantastischen Februar und freue mich schon auf deinen Rückblick dann. Hab eine tolle neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mirli,
      ich weiß genau wie du dich fühlst, habe vor 2 Jahren auch nicht Schifahren gehen können und es war einfach blöd am Wochenende zuhause zu sitzen… aber immerhin gibt es tolle Plätzchen im Winter, wo man hingehen kann, um das Wetter zu genießen, auch ohne Sport zu machen 🙂 Germknödel und Kaiserschmarren gehören für mich im Winter zum Schifahren dazu *-*
      Ich wünsche dir auch einen ganz fantastischen Februar, genieße jede Sekunde und lasse dich von Positivem inspirieren!

      XOXO Luana

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s