ROAD TRIP USA: 5 DINGE DIE DU WISSEN SOLLTEST! + WICHTIGE TIPPS (Part 2)

Hallo Poderosas & Hey Boys! Heute gibts die Fortsetzung von meinem „ROAD TRIP USA: 5 DINGE DIE DU WISSEN SOLLTEST! + WICHTIGE TIPPS“ Post und zwar werde ich heute Nummer 6 – 10 mit euch teilen. Hoffentlich könnt ihr auch aus diesem Post etwas mitnehmen 🙂

#6 Rote Ampeln
Ihr werdet es kaum glauben, aber es gibt in Amerika tatsächlich rote Ampeln. Ne Spaß bei Seite, die roten Ampeln sind nicht der 6. Punkt, aber das, was man bei einer roten Ampel machen darf. Klar muss man anhalten, wenn die Ampel rot ist, aber es gibt eine Ausnahme und zwar ist das Rechtsabbiegen immer erlaubt, auch wenn die Ampel rot ist. Haha das war am Anfang schon eine kleine Überwindung bei Rot einfach loszufahren.

#7 Rechtsregel
Die Allbekannte Rechtsregel an Kreuzungen gibt es so nicht wirklich, in den USA gilt das Motto First Come First Serve. Das heißt, wenn ihr auf eine Kreuzung zukommt, solltet ihr darauf achten in welcher Reihenfolge die Autos kommen, um zu wissen wer Vorrang hat. Glaubt mir das ist am Anfang sehr ungewohnt 🙂

#8 Mietauto
Ein Mietauto macht natürlich mega Spaß, aber wenn keiner von euch mindestens 25 Jahre alt ist, werdet ihr einige Einschränkungen haben. Erstens kann man unter 25 nicht jedes Auto mieten und zweitens kommt eine zusätzliche Gebühr drauf die gar nicht mal so gering ist. Bei unserem Doge Charger haben wir für 2 Wochen ca 300€ extra bezahlt nur weil wir keinen 25 jährigem dabei hatten.
Außerdem achtet darauf welche Autovermietung ihr wählt, wir hatten Glück und bei uns hat alles reibungslos funktioniert, aber da haben wir auch schon anderes gehört.

#9 Unterkunft
Endlich mal ein Punkt der nichts mit Autos zu tun hat haha. Wenn ihr eine größere Gruppe seid (10-15 Personen), kann ich euch nur wärmstens empfehlen, dass ihr euch bei Air Bnb eine Unterkunft besorgt. In fast allen größeren Städten in den USA bekommt ihr extrem gute Villen, Appartements, etc. die zwar nicht günstig sind, aber wenn man die Kosten durch 10 teilt, kommt es einen nicht viel teurer als ein gutes Hotel. Wenn ihr in Vegas seid dann fällt meine Empfehlung natürlich klar auf das Penthouse im Palms Place, einfach eine unbeschreibliche Suite mit Whirlpool auf dem Balkon und das für verhältnismäßig wenig Geld.

#10 Wasser
Trinkwasser kommt in LA natürlich nicht direkt aus dem Hahn, ihr findet aber in fast jedem öffentlichen Gebäude Trinkwasserspender, bei denen ihr kostenlos Wasser trinken könnt. Wenn ihr euch Wasser in Flaschen kauft, meidet unbedingt die Marke Aquafina, diese Firma füllt Leitungswasser einfach in Flaschen ab, zwar mit etwas besserer Qualität als das Wasser aus den Leitungen von LA, aber trotzdem echt alles andere als gut.

baa20372-90fd-4c69-b326-ccb12f29577e4d2eef70-8ee0-428b-9b95-4ec8e68f6a763d065bc9-f0f6-41de-9bc8-91dce1e3811c6aced6b7-e650-4721-bc5d-b753995771c1

Ich hoffe ich konnte euch in diesem Post noch ein paar Sachen bezüglich den USA mitgeben, für mich gehts voraussichtlich das nächste mal im September nach Amerika, dann aber nicht nach Kalifornien, sondern nach Miami. Mal schauen wie sich die Ostküste von der Westküste unterscheidet, werde es euch auf jeden Fall wissen lassen :).

„All life is an experiment. The more experiments you make the better. – Ralph Waldo Emerson

XOXO Der Boyfriend

3 Kommentare zu „ROAD TRIP USA: 5 DINGE DIE DU WISSEN SOLLTEST! + WICHTIGE TIPPS (Part 2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s