Monthly Review May #5

Hallo Poderosas! So schnell der Mai auch kam, ist er auch vergangen. Die Sommerferien sind jetzt für mich zum greifen nah, sie sind auch momentan die einzige Motivation die ich habe, um dieses Schuljahr noch zu überstehen. Immerhin heißt es jetzt nur mehr durchhalten.

Was ich erlebt/unternommen habe:
Ich kann mich ehrlich gesagt schon gar nicht mehr genau erinnern, was ich in diesem Monat alles unternommen habe und deshalb musste ich doch glatt zu meiner Bildergalerie greifen, denn ich halte immer alle Erinnerungen fest (hehehe die Blogger unter euch wissen bescheid)

Das worauf ich mich schon seit Wochen gefreut habe, war das Wiedersehen mit meinem besten Freund. Der junge Mann hat sich für eine Karriere in China entschieden und somit ist China seit 9 Monaten sein neues Zuhause. Umso mehr hatten wir uns zu erzählen und ich bin wahnsinnig stolz auf ihn, dass er sich für diesen Weg entschieden hat. Leider ist er jetzt schon wieder zurückgeflogen und ich sitze da und habe unheimlich große Lust China mit den eigenen Augen zu entdecken.

Am Anfang des Monats war ich mit zwei alten Schulkolleginnen bei Nanis in Söll Frühstücken. Ich glaube die Bilder sprechen für sich – mit viel Liebe werden die Frühstücksgerichte zubereitet und zum Tisch gebracht. Die coolen Sprüche an den Wänden sorgen für ein gemütliches, aber auch modernes Ambiente.IMG_2610IMG_2621IMG_2606

Ein paar Tage später war Muttertag und ich habe diesen Tag natürlich voll und ganz meiner Mutti gewidmet.Facetune_07-05-2018-19-51-35

Das Ende des Monats war für mich eher gelassen, denn ich war zur Abwechslung mal sehr viel zu Hause und bin auch kein einziges Mal weggefahren. Dafür war „der Boyfriend“ im Gegensatz zu mir glaub ich noch nie so viel unterwegs wie in diesem Monat. Letzte Woche als er von Amsterdam und Frankfurt zurück kam hat er sich das Wochenende für mich „freigenommen“ und wir haben die gemeinsame Zeit sehr genossen. Wir waren endlich wieder in der Innenstadt von Innsbruck und haben dort in unseren Lieblingslokalen gegessen und was getrunken. Momentan befindet er sich in Oslo und ich kann es kaum erwarten, ihn endlich wiederzusehen.b2f87e38-4640-43cf-8067-bffa093dd116IMG_2844

Eine Sache war da noch – gestern war ich für einen kleinen Sprung in Salzburg und habe dort das Wetter mit meinem Vater genossen.IMG_2883IMG_2884IMG_2890

Was ich gegessen habe:
Die Ernährung läuft noch nicht perfekt, aber sie läuft auch nicht schlecht. Gegessen habe ich wieder das Übliche, jedoch habe ich diesmal, aus welchen Grund auch immer, nicht alles festgehalten 😀

Was ich gelernt habe:
Ich war in den letzten Wochen/Monaten ziemlich viel mit mir selbst beschäftigt. Ich weiß nicht ob es euch aufgefallen ist, aber ich selber habe seit Ewigkeiten keinen Beitrag mehr bezüglich Mindcoaching geschrieben. Das liegt einfach daran, dass ich ein Motivationsloch gehabt habe, was absolut in Ordnung ist, schließlich ist das Leben ein Up & Down und jeder erlebt eine solche Phase teilweise sogar öfter im Laufe des Lebens. Da hat meine Disziplin eine starke Rolle spielen müssen, denn obwohl die Motivation für viele Sachen nicht vorhanden war, habe ich trotzdem weiter gemacht und habe alle meine Pflichten erledigt. Deshalb ist es enorm wichtig über die Zeit eine starke Disziplin aufzubauen, damit du, wenn so ein Loch kommt, trotzdem nicht aufgibst und deine Sachen machst. Fazit ist, um euch Beiträge zu solchen Themen zu schreiben, muss ich selber darauf schauen, dass es mir und Kopf gut geht. Ich habe mich auf jeden Fall mit meinem Inneren stark auseinander gesetzt und fühle mich in Kürze wieder bereit, euch ganz viele Themen/Beiträge zur Persönlichkeitsentwicklung zu schreiben 😉

Posts des Monats:
Euer Favorit ist diesmal erfreulicherweise das „Monthly Review April“ (gilt es, obwohl es vom letzten Monat ist?) Es freut mich wahnsinnig, dass die Monthly Reviews bei euch so gut ankommen und ihr tatsächlich daran interessiert seid, etwas über mein alltägliches Leben zu erfahren.

Ein absoluter Favorit von euch war auch das „Muttertag Spezial“, gefolgt von „Mein go-to city-trip Outfit“ und „My Weekend in Amsterdam

Weitere:
Mein Pancake Rezept
Ein Stückchen Heimat
Wie kleine Entscheidungen dein Leben verändern
My simple black & red Outfit
My Summer night-out Make-Up Look

Vorschau:
Juni ist mein Geburtstagsmonat und ich habe schon was fixes geplant und freue mich wahnsinnig drauf. Wollt ihr einen „My Birthday“ Post sehen?

Was war für euch das tollste Erlebnis in diesem Monat?

„Verbringe Zeit mit Dingen, die dir das Gefühlt geben am LEBEN zu sein.“ – unknown

XOXO Luana

12 Kommentare zu „Monthly Review May #5

  1. Die Bilder aus Salzburg sind wirklich toll. Die Stadt würde mich auch sehr reizen, sie mal zu erkunden. Die Sache mit der Bildergalerie kenne ich ziemlich gut. Irgendwie verfliegt die Zeit manchmal so, dass man gar nicht mehr so richtig weiß, was man eigentlich gemacht hat. Manchmal ist das schon ein wenig erschreckend …

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s